Energiewende und nachhaltiger Bergbau: Neue Herausforderungen für Bergbaugebiete

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Die heutige Gesellschaft steht vor neuen Herausforderungen, die durch die „Digital- und Nachhaltigkeitsrevolutionen“ sowie durch Krisen verschiedener Art (COVID-19, Russland-Ukraine-Krieg, extreme Wetterereignisse usw.) verursacht wurden. In diesem Szenario der Unsicherheit ändern die Akteure in der Gesellschaft ihre Gewohnheiten, Konsummuster und Produktionssysteme.

Um die wirtschaftliche und soziale Erholung der von diesen Krisen betroffenen Länder zu fördern, gibt es weltweit und national Anstrengungen, Strategien zu entwerfen und nachhaltige Entwicklungsmaßnahmen in einer Perspektive gerechter Übergänge umzusetzen.

In diesem Kontext lautet das Thema der vorgeschlagenen Debatte: die Beziehung zwischen der Energiewende und dem nachhaltigen Bergbausektor, mit Fokus auf der territorialen Ebene im brasilianischen Kontext.

Wie sollten Bergbaugebiete reagieren, wenn sie mit einer steigenden Nachfrage konfrontiert sind, angesichts der Notwendigkeit, nachhaltige Entwicklungsziele der Gebiete selbst und der Mineralproduktion zu erreichen?

Wie sollten andere lokale Akteure (öffentliche Behörden, Wirtschaftssektor, Zivilgesellschaft und Akademie) zusammenarbeiten, um in dieser Hinsicht Lösungen zu identifizieren?

Wie kann nachhaltiger Bergbau die Wettbewerbsfähigkeit von Bergbaugebieten stärken?

Dies sind einige der Themen, die im thematischen Café diskutiert werden.

Sprecher:

Marco Saverio Ristuccia: Projektleiter für Infrastruktur und grüne Technologien, FGV Europe

Andrea Raccichini: Junior-Projektmanager, FGV Europe

Teilen auf

LinkedIn
Twitter
Email

Join the event

Energiewende und nachhaltiger Bergbau: Neue Herausforderungen für Bergbaugebiete
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner