FGV eröffnet Hochschule für digitale Kommunikation

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Die Fundação Getulio Vargas startet die Hochschule für Kommunikation, Medien and Informationswissentschaft (FGV ECMI), die eine Ausbildung im Bereich digitale Kommunikation und verwandten Bereichen wie Sozialwissenschaften, Datenwissenschaft und Linguistik in den Vordergrund stellt.

Im Jahr 2022 wird die Schule ihre erste Eingangsprüfung für ihren Studiengang Digitale Kommunikation abhalten. Es werden auch Master-, MBA- und praktische Erweiterungskurse angeboten. In allen Kursen wird der Schwerpunkt auf aktiven Lernmethoden im Curriculum liegen, und es wird sowohl praktische als auch theoretische Aktivitäten von Anfang an geben, einschließlich der umfangreichen Verwendung von Fallstudien und modernsten Laboren.

Der Fokus wird darauf liegen, Fähigkeiten durch Workshops zu entwickeln, die von den neuen beruflichen Anforderungen des Marktes für digitale Kommunikation geleitet werden. Entsprechend wird die Schule hochqualifizierte Professoren haben, die an renommierten Institutionen in Brasilien und im Ausland ausgebildet wurden, unter Verwendung international anerkannter Lehrmethoden. Die Schule wird auch in Studentennetzwerke und berufliche Platzierungserfahrungen investieren.

„Die neue digitale Kommunikationsschule von FGV wird sich auf die aktuell wichtigsten Aspekte der Gesellschaft konzentrieren, die die Verwaltung, Wirtschaft und Politik beeinflussen. Somit kombiniert FGV Technologie, Daten und Sozialwissenschaften in den transformierenden Dynamiken des 21. Jahrhunderts und wird neue Generationen von Kommunikationsspezialisten, Analysten und Informationsmanagern ausbilden, die ein tiefes Verständnis für soziale Veränderungen und die strategische Modellierung von Unternehmen und Politik in der digitalen Welt haben, in der Symbole und Sprache Weltsichten und Entscheidungen von Organisationen und Führungskräften formen werden“, sagt Marco Aurelio Ruediger, der Dekan von FGV ECMI.

Der neue Studiengang Digitale Kommunikation wird sich unter anderem durch seinen Fokus auf datenbasierter Analyse und strategischer Entscheidungsfindung auszeichnen, sowie durch Schulungen zur Anwendung von Datenwissenschaftstechniken zur Entwicklung von Kommunikationsprodukten und -dienstleistungen. Die Studierenden werden auch ein Verständnis für die spezifischen Merkmale digitaler Medien im Kommunikationsmarkt gewinnen.

Die FGV ECMI wird drei Labore haben: Das erste wird auf der etablierten FGV DAPP basieren und als DAPP Lab bezeichnet werden. Es wird weiterhin angewandte Forschung zu digitaler Kommunikation und sozialen Netzwerken durchführen und eine exklusive Methodik für Monitoring und Analyse verwenden.

Das zweite Labor, der Innovation Cube, hat bereits mit seiner Arbeit begonnen. Es wird sich auf die Erkundung von digitalen Spielen und dem Metaverse als neuen Plattformen für digitale Kommunikation konzentrieren. Es bietet Möglichkeiten für experimentelle Forschung unter Beteiligung verschiedener digitaler Technologien, einschließlich der Entwicklung innovativer Ideen durch Studierende, Workshops, Hackathons und Minikurse. Der Innovation Cube wird sich auf vier Themen konzentrieren: digitale Spiele, Video- und Multimedia-Inhalte, gemischte und erweiterte virtuelle Realität sowie künstliche Intelligenz. Somit werden Erfahrungen, die theoretische Themen mit praktischen Workshops, Minikursen in den Laboren und ergänzenden Aktivitäten kombinieren, intensiv sein.

Das dritte Labor, Stream Lab, wird sich auf das Verständnis, die Gestaltung und die Produktion von Inhalten und digitalen Kanälen für Plattformen wie YouTube und TikTok konzentrieren.

Die FGV ECMI wird auch den Austausch von Wissen und bewährten Verfahren in Bildung und Forschung über nationale Grenzen hinweg durch ihr Programm für internationale Aktivitäten fördern. Auf diese Weise bietet sie ihren Professoren und Studenten neue akademische Perspektiven, um Kreativität, Vielfalt und Innovation zu fördern und die kontinuierliche Verbesserung von Lehre und Forschung an der Schule sicherzustellen. Die Studierenden der FGV ECMI werden auch durch Praktikums- und Platzierungsprogramme unterstützt, um ihnen zu helfen, sich bestmöglich auf dem Arbeitsmarkt in Brasilien und im Ausland zu positionieren. Insbesondere wurde das Platzierungsprogramm so konzipiert, dass es nicht nur Studierende, sondern auch Absolventen verbindet. Es hat zwei Wirkungsbereiche: berufliche Platzierung und Unternehmertum.

Die Schule wird auch Stipendien, Möglichkeiten für einführende wissenschaftliche Forschung und Praktika als Teil ihrer Projekte anbieten.

Teilen auf

LinkedIn
Twitter
Email

Join the event

FGV eröffnet Hochschule für digitale Kommunikation
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner