Nachhaltige Partnerschaften fördern: Delegation aus Rio de Janeiro erkundet die Innovationen der Kreislaufwirtschaft in Mailand

Geben Sie hier Ihre Überschrift ein

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 v sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Förderung internationaler Zusammenarbeit für eine nachhaltige Zukunft

Am Mittwoch, dem 6. September, unterstützte Marco Contardi, Projektmanager bei FGV Europe, den technischen Besuch einer Delegation des Bundesstaates Rio de Janeiro in Mailand. Die Delegation, unter der Leitung des Vizegouverneurs und Umweltministers Thiago Pampolha und Aguinaldo Ballon, Präsident von CEDAE (dem staatlichen Wasser- und Abwasserunternehmen von Rio de Janeiro), begab sich auf eine Reise, um innovative Lösungen für nachhaltige Entwicklung zu entdecken.

Ein Höhepunkt des Besuchs war unsere Tour durch das hochmoderne Klärwerk São Rocco in Mailand. Diese Anlage verkörpert die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, indem sie behandeltes Wasser in der Landwirtschaft wiederverwendet, Biogas und thermische Energie nutzt und stickstoffbasierte Düngemittel produziert. Es ist ein beeindruckendes Beispiel für Umweltverantwortung und Ressourcenoptimierung.

Wir freuten uns, Vertreter des Internationalen Büros der Stadt Mailand bei uns zu haben, was die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit bei der Bewältigung globaler Herausforderungen weiter unterstreicht.

In Zusammenarbeit mit MM Spa, der Polytechnischen Universität Mailand, der Stadt Mailand und der Stadt Rio de Janeiro ist FGV Europe aktiv am REMIRIO-Projekt beteiligt, das von der Europäischen Union finanziert wird. Diese Initiative zielt darauf ab, bewährte Praktiken in integrierter Planung und nachhaltiger städtischer Regeneration zu teilen, die soziale Inklusion zu fördern und eine hellere, grünere Zukunft zu unterstützen.

Bleiben Sie dran für weitere Updates zu unseren gemeinsamen Bemühungen, eine nachhaltigere Welt aufzubauen!

Teilen auf

LinkedIn
Twitter
Email

Join the event

Nachhaltige Partnerschaften fördern: Delegation aus Rio de Janeiro erkundet die Innovationen der Kreislaufwirtschaft in Mailand
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner